Unsere Kriterien

Klarheit auf den ersten Blick

Wir wollen alle Organisationen, Unternehmen oder Partner, welche auf unserer Plattform vorgestellt werden, dazu anhalten, zu begründen, in welcher Weise bestimmte Kriterien zum Thema Nachhaltigkeit und sozialem Engagement erfüllt werden. Dafür stellt surf & mind derzeit verschiedene Kriterien zur Verfügung, um dir auf den ersten Blick Klarheit über die verschiedenen Angebote zu verschaffen.

Selbstverständlich kannst auch du, z.B. durch Kommentare, dabei helfen, die Qualität unserer Angaben zu verbessern und uns deine Meinung zu Kriterien oder persönlichen Erfahrungen zu einzelnen Organisationen, Unterkünften und Materialien mitteilen. So können wir gemeinsam mehr Transparenz in die Thematik des „nachhaltigen Surfen“ bringen.

Unsere sechs (möglichen) Kriterien für Surfunterkünfte

 Unterstützt lokale, gemeinnützige NPOs (Non-Profit-Organisationen)
 Verfolgt eigene Projekte im Sozial- oder Umweltbereich
 Integration in die örtliche Gemeinschaft
 Achtet auf Müllvermeidung & Recycling (z.B. Nachfüllstation für Trinkwasser)
 Schonender Umgang mit Ressourcen (z.B. Solarpanele)
 Verleiht nachhaltige Surfmaterialien (z.B. Surfbretter aus Holz/ Eco-Surfbretter)

Unsere zwei Pflichtkriterien für Organisationen im Bereich der Volontariate und Praktika

 Die Organisation bzw. der Verein muss eine eingetragene NPO bzw. ein eingetragener Verein sein, der sich einer gemeinnützigen Sache annimmt und keine politischen oder stark-religiösen Ziele verfolgt.
 Außerdem muss die Organisation bzw. der Verein einem der folgenden Bereiche zuordenbar sein: Armutsbekämpfung, Bildung- & Weiterbildung, Gesundheit, Integration, Kinder- & Jugendschutz und weitere Bereiche die unter die internationalen Menschenrechte fallen*, sowie Artenvielfalt, Umwelt- und Tierschutz oder (Post-)Katastropheneinsatz.

*Siehe: Allgemeine Erklärung der Menschenrechte der UN

Sind bereits positive  Erfahrungsberichte von Volontariaten vorhanden, so wird die Aufnahme in den Partnerpool bei surf & mind zusätzlich unterstützt. Natürlich ist uns auch ein persönlicher Kontakt mit den Partnern oder auch ein persönliches Kennenlernen der Projekte von besonderem Anliegen.

Unsere zwei Kriterien für nachhaltige Surfausrüstung

 Wir stellen auf surf & mind ausschließlich Surfartikel vor, die entweder dem Prinzip des „Cradle to Cradle“ folgen, also die Rohstoffe der Surfausrüstung dem nachhaltigen Kreislaufsystem folgen und nach Ende ihrer Zeit kompostierbar sind oder recycelt werden. Oder die Produkte sind bereits up-gecycelt, das heißt, das Material wurde bereits für etwas verwendet wofür es nicht mehr brauchbar ist, und wird für den Surfnutzen wiederverwertet.
 Des weiteren wünschen wir uns von allen auf surf & mind vorgestellten Surfartikel, dass sie fair und sozialverträglich produziert werden. Klar ist uns hier jedoch, dass eine Überprüfung dieses Kriteriums, vor allem bezüglich der Gewinnung der Rohstoffe, welche zur Herstellung genutzt werden, sehr schwierig für uns ist.

Zusätzlich zu den erwähnten surf & mind Kriterien, achtet das Team auf anerkannte Auszeichnungen und international gültige Zertifikate.

Wichtig ist an dieser Stelle jedoch zu erwähnen, dass surf & mind trotz genauester Recherchearbeit keine Garantie für die hundertprozentige Richtigkeit der auf dieser Plattform zur Verfügung gestellten Informationen geben kann. Die Informationen zu den einzelnen Projekten  basieren zum Großteil auf Auskünfte der ausgewählten Partnerorganisationen und gewissenhaften Nachforschungen.

*** leider ist die deutsche Sprache nicht besonders gender-gerecht. Obwohl uns das Thema Gleichstellung sehr am Herzen liegt, verwenden wir doch meistens nur die männliche Variante der Nomen (auf Grund der Lesbarkeit & Einfachheit). Falls es euch sehr stört: surf & mind gibt es auch auf Englisch (links oben) 🙂

 

Fotocredit: Armin Zechmeister